blog img
©Uli-B - stock.adobe.com

Der 2. Tag des #VDATK20: Chancen der Digitalisierung

Für die Automobilindustrie ist die Digitalisierung von zentraler Bedeutung. Vom Fahrzeugbau über die Logistik bis hin zum Fahrerlebnis wird sie das Auto und die Industrie nachhaltig verändern. So spiegelt auch der zweite Tag des #VDATK20 diese Veränderungen wider. Unter der Überschrift „Chancen der Digitalisierung“ ordnen Experten in Keynote- und Themen-Sessions die vielfältigen Aspekte der Digitalisierung ein und geben einen Ausblick auf innovative Lösungen für Mobilität, Produktion und Transport der Zukunft.

Im Mittelpunkt der ersten parallelen Themen-Sessions stehen das automatisierte Fahren und Cybersecurity. So stellt die Themen-Session zum automatisierten Fahren die Frage „Wann fahren wir autonom?“ Schon heute sind zahlreiche Assistenzsysteme in Fahrzeugen verbaut – zum Beispiel Notbrems-, Spurwechsel- und Parkassistent – doch wo geht die Reise hin? Welche politischen Rahmenbedingungen müssen geschaffen werden? Vor welchen Herausforderungen steht die Industrie? Hochrangige Speaker geben Auskunft über den aktuellen Forschungsstand und zukünftige Entwicklungen.

In der Parallel-Session geht es um das Thema Cybersecurity und die Frage „Wie können wir den digitalen Wandel vorantreiben und gleichzeitig hohe Sicherheit gewährleisten?“ Denn durch die fortschreitende Digitalisierung von Fahrzeugen und Unternehmen steigt auch das Risiko durch Hackerangriffe. Wie kann die Industrie gegensteuern? Welche Instrumente stehen schon heute zur Verfügung? Wie wird Datensicherheit gewährleistet? Experten aus Industrie und Behörden geben einen Einblick.

Ein entscheidender Faktor für die Digitalisierung sind die richtigen infrastrukturellen Rahmenbedingungen. Das gilt sowohl für die Produktion als auch für die Vernetzung von Fahrzeugen untereinander und mit der Infrastruktur. Wie genau eine leistungsfähige digitale Infrastruktur aussehen muss, ist ein Thema der zweiten Parallel-Sessions.

Parallel geht es bei „Mobility und Transport-as-a-Service: Gelingt der Wechsel vom Besitz zur Nutzung?“ um die Sharing-Economy. Welche Potenziale bietet die Sharing-Economy für die Automobilindustrie und wie können diese Potenziale gehoben werden? Sowohl im urbanen als auch im ländlichen Raum eröffnen Sharing-Angebote neue Möglichkeiten, doch dafür müssen nun die Weichen gestellt werden. In dieser Themen-Session gibt es Antworten auf die drängendsten Fragen.

Den Abschluss des zweiten Tages bilden zwei Keynote-Sessions. In der ersten Session geht es um das Thema „Mensch, Auto und Arbeit: Wie sieht unsere Arbeitswelt der Zukunft aus?“ Die Digitalisierung setzt neue Kompetenzen voraus, neue Berufe entstehen, Unternehmen verändern ihre Organisation. Doch was bedeutet das für die Beschäftigten, gerade in der Automobilindustrie? Experten aus Industrie und Politik blicken auf dieses zukunftsweisende Thema.

Die abschließende Keynote-Session dreht sich um die Mobilität der Zukunft. Unter der Überschrift „Welche Technologien sind der Schlüssel für die Mobilität von morgen?“ diskutieren hochkarätige Speaker aus Industrie und Politik über zentrale Innovationen und geben einen Ausblick auf das Potenzial neuer Technologien. Freuen Sie sich auf einen spannenden Kongressabschluss!

Das Programm und die Speaker des #VDATK20 finden Sie hier!