Das war der 23. Technische Kongress des VDA

    23. Technischer Kongress des VDA

    Der Technische Kongress ist das europaweit wichtigste Branchentreffen der Automobilindustrie für Entscheider, technische Leiter, Fach- und Führungskräfte sowie Verantwortliche aus Politik, Forschung und Wissenschaft.

    Der 23. Technische Kongress war – nach drei Jahren Corona-bedingten Ausweichens auf digitale Kanäle – wieder der erste in Präsenz. Etwa 330 Besucher und mehr als 60 Speaker trafen sich am 15. und 16. März im bcc (Berlin Congress Center), um in Keynotes, Vorträgen und Panels über die wichtigsten Fragen der Branche zu diskutieren. 

    "Man fühlt sich getragen"

    Gemeinsam mit VDA-Präsidentin Hildegard Müller und VDA-Geschäftsführer Dr. Joachim Damasky eröffnete der Vizekanzler und Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz Dr. Robert Habeck den 23. Technischen Kongress, in der er sich unter anderem bei der Automobilindustrie bedankte: für die Bereitschaft, die Sanktionen gegen Russland im völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die Ukraine selbstverständlich, klaglos und initiativ mitzutragen. 

    Sehen Sie seine gesamte Rede hier:

    Robert Habeck am Rednerpult